Kontakt

Baden-Württemberg International
Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit
Willi-Bleicher-Str. 19
D-70174 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711.22787-0
Fax: +49 (0) 711.22787-22
E-Mail: info@bw-i.de

keyvisual_default

Baden-Württemberg

Bevölkerung/Einwohner

Menschen in der Stuttgarter Königstraße

In Baden-Württemberg hat die Bevölkerungszahl seit 1952 um 62 % zugenommen. Heute leben hier rund 10,75 Millionen Menschen.

In der Vergangenheit stellten die Wanderungsbewegungen den „Hauptantrieb“ für das Bevölkerungswachstum im Lande dar. Seit 1952 erlebte das Land zusammen genommen rund 15,7 Millionen Zuzüge über die Landesgrenzen. Dies war auf Flüchtlings- und Vertriebenenströme nach dem Zweiten Weltkrieg, Gastarbeiterzuwanderung sowie Arbeitskräftezuwanderung aus anderen Teilen Deutschlands, Bürgerkriegsflüchtlinge und die einigungsbedingte Zuwanderung aus Ostdeutschland zurückzuführen. Im gleichen Zeitraum wanderten aber auch knapp 12,7 Millionen Menschen aus Baden-Württemberg ab. Per saldo ergab sich also ein Wanderungsgewinn von insgesamt fast 3,1 Millionen Menschen seit Bestehen des Landes. Damit resultierten etwas mehr als 70 % des bisherigen Bevölkerungswachstums aus den Nettozuwanderungen, die übrigen knapp 30 % aus Geburtenüberschüssen. Da die zuwandernden Personen im Durchschnitt etwa 10 Jahre jünger sind als diejenigen, die bereits im Lande leben, bewirken die Nettozuwanderungen einen gewissen, wenn auch begrenzten „Verjüngungseffekt“. Dennoch haben die Zuwanderungen nicht verhindern können, dass in den vergangenen fünf Jahrzehnten die baden-württembergische Bevölkerung deutlich „gealtert“ ist.

Die Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen eines Jahres wird als natürliche Bevölkerungsbilanz bezeichnet. Im Jahr 2006 fiel diese auch in Baden-Württemberg erstmals seit über 20 Jahren negativ aus. Es wurden rund 700 weniger Geburten als Sterbefälle verzeichnet. Dies ist vor allem auf sinkende Geburtenzahlen zurückzuführen.

Im Jahr 2008 sank die Bevölkerung in Baden-Württemberg erstmals seit 1984 wieder leicht um 249 Menschen, 2009 sogar um rund 4.500 Menschen. Dies ist vor allem der negativen Bevölkerungsbilanz geschuldet.

Mehr Informationen unter:
http://www.baden-wuerttemberg.de/de/Bevoelkerung/85747.html

Baden - Württemberg
auf einen Blick

Testimonials

Rudi Scherhag
ImClone Systems International GmbH


Hier finden wir hervorragende Voraussetzungen... Mehr...

Termine

Veranstaltungen 2011

  • Bosch Logo
  • LBBW Logo
  • Daimler Logo
  • MTU Logo
  • Festo Logo
  • SAP Logo